Die Sophisten und die Pfaffen
stritten sich mit viel Geschrei:
Was hat Gott zuerst erschaffen
wohl die Henne wohl das Ei?
Wäre das so schwer zu lösen?
Erstlich ward das Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen,
Schatz so hat's der Has gebracht.
Anders als bei der hier von Eduard Möricke beschriebenen Kontoverse tauschten sich die Ortsverbände Nikolassee, Zehlendorf Mitte und Düppel am 22.6.15 im Restaurant „ der Kretaner“ anlässlich des Besuchs des Berliner CDU Generalsekretäts Kai Wegener durchaus sachlich und rational zu allen bedeutenden Themen aus, die derzeit die politische Landschaft in Berlin prägen. Vom, für die CDU schon immer absolut profilgebenden, Resort der inneren Sicherheit über die Bildung, welche einheitlich von allen Anwesenden als eine der wichtigsten Herausforderungen in der zukünftigen Landespolitik identifiziert wurde, bis hin zur gleichgeschlechtlichen Ehe, mit der es die Meisten hielten wie Friedrich der Große und jedem seine Facon gönnten, wurde alles behandelt, was derzeit die politisch interessierten Menschen in Berlin umtreibt. Auffallend waren hierbei die angenehme Gesprächsatmosphäre und das hohe Diskussionsniveau, welches im Nachgang der Veranstaltung auch nochmals von Herrn Wegener herausgestellt wurde. Festzuhalten bleibt, dass man mit einer solchen Streit- und Diskussionskultur mit breiter Brust in den anstehenden Wahlkampf für das Abgeordnetenhaus und die BVV 2016 gehen kann.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben